Was Sie über Facebook-Anzeigen und gesponserte Geschichten wissen sollten

Sie müssen also nur die Facebook-Business-Seite Ihres E-Commerce-Stores hochfahren oder Ihre Seite ist bereits etabliert. Wie sieht es mit Ihrer Social-Marketing-Strategie für E-Commerce aus? Facebook bietet verschiedene Optionen, um mehr Besucher auf Ihre Facebook-Seite und somit auf Ihre Website zu lenken. Zwei häufig verwendete Optionen, die viele kleine Unternehmen für große Unternehmen verwenden, sind Facebook-Anzeigen und gesponserte Artikel. Beide sind praktikable und kostengünstige Optionen, wenn Sie den Datenverkehr in Ihren E-Commerce-Shop lenken möchten.

Sie haben wahrscheinlich gehört, dass "Social Ads" die Zukunft der Werbung sind, und sie sind sicherlich auf dem Vormarsch. Mit Facebook-Anzeigen haben Sie die Möglichkeit, genau die Zielgruppe anzusprechen, die Sie möchten. Da Facebook-Nutzer Informationen über sich selbst eingeben, einschließlich ihrer grundlegenden demografischen Informationen und Interessen, können Sie bei der Entscheidung, für welches Publikum Facebook-Anzeigen gekauft werden sollen, bestimmte Angaben machen. Facebook berücksichtigt auch Suchanfragen von Nutzern in Anzeigen. Wenn beispielsweise jemand nach Cabernet-Weingläsern bei Google gesucht hat, werden verwandte Anzeigen in der Facebook-Anzeigenspalte dieser Person angezeigt.

Facebook-Anzeigen werden auf Auktionsbasis erworben. Dies bedeutet, dass Werbetreibende entweder aufgrund von Klicks, Impressionen oder Aktionen berechnet werden. Als Unternehmen können Sie alle Arten von Anzeigen erstellen und veröffentlichen. Sie können wählen, ob Sie eine Anzeige über die Self-Service-Oberfläche von Facebook oder über einen zertifizierten Anzeigen-API-Entwickler erstellen möchten. Die Anzeigen werden dann in ganz Facebook ausgeliefert.

Es gibt sieben verschiedene Kategorien von Facebook-Anzeigen, zu denen auch gesponserte Artikel gehören. Wir haben die zehn verschiedenen Kategorien unterteilt, damit Sie sehen können, welche Option für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist:

App-Anzeige
Wie der Name schon sagt, sind App-Anzeigen für Apps auf Facebook. Wenn Sie eine App haben, die Sie an Ihre Zielgruppe vermarkten möchten, wäre dies eine großartige Anzeigenoption. Diese Anzeigen werden in der rechten Spalte des Desktops angezeigt. Praktischerweise führt die Anzeige die Leute direkt zur App, wenn sie angeklickt wird.

Domain-Anzeige
Domain-Anzeigen sind die ursprünglichen klassischen Facebook-Anzeigen, die Sie auf der rechten Seite des Newsfeeds sehen. Durch diese Anzeigen werden Personen beim Klicken von der Website ausgeschlossen. Domain-Anzeigen können auch den sozialen Kontext zeigen, z. B. „John Doe mag www.example.com. ”

Ereignisanzeige
Wie der Name vermuten lässt, sind Event-Anzeigen für auf Facebook erstellte Events. Sie können entweder im Haupt-Newsfeed oder in der rechten Spalte sowie im Mobile Newsfeed angezeigt werden. Mithilfe dieser Anzeigen können Personen direkt an der Veranstaltung teilnehmen, wenn sie auf "Beitreten" klicken.

Mobile App-Anzeige
Mobile App-Anzeigen werden im Newsfeed auf Mobiltelefonen angezeigt. Durch Klicken auf die Anzeige wird der Benutzer direkt zum Apple App Store oder Google Play geleitet, je nachdem, für welches mobile Betriebssystem die App gedacht ist.

Seitenanzeige
Seitenanzeigen sind für Facebook-Seiten. Wenn Sie mehr Sichtbarkeit für Ihre Facebook-Seite wünschen, ist dies eine praktikable Option. Die Seite kann direkt aus der Anzeige abgerufen werden. Diese Anzeigen erscheinen in der rechten Spalte sowie die wichtigsten Newsfeeds auf dem Desktop und auf dem Handy.

Seite Post Anzeige
Seitenwerbungsanzeigen sind Seitenbeiträge, die gesponsert werden (manchmal als "Promoted" bezeichnet), um Ihre Reichweite zu erhöhen. Wenn Sie einen neuen Beitrag auf Ihrer Facebook-Timeline erstellen, haben Sie die Möglichkeit, ihn zu "promoten". Dies wird Ihren Beitrag an die Spitze der Newsfeeds der Menschen bringen. Wenn Ihre Post-Leads einen Link zu Ihrer Website enthalten, wird ein Benutzer zu dieser Website geleitet, wenn er auf den Post klickt. Page Post-Anzeigen sind großartig, wenn Sie ein neues Produkt bewerben oder einen Verkauf bewerben möchten. Sie können auch auswählen, ob ein Video, nur Text oder nur ein Foto in Ihrer Anzeige für die Veröffentlichung von Beiträgen enthalten sein soll.

Anzeigen anbieten
Angebotanzeigen fördern ein auf Ihrer Website einlösbares Angebot. Dies ist ideal, um neue Kunden zu gewinnen. Viele E-Commerce-Unternehmen bieten einen "$ 10-Kaufauftrag über $ 50" an. Diese Anzeigen erscheinen im Hauptnewsfeed auf Handy und Desktop.

Sponsored Stories
Gesponserte Geschichten unterscheiden sich ein wenig von den oben genannten Anzeigen. Sie erstellen den Inhalt der Anzeige nicht. Während gesponserte Artikel den Seitenanzeigen ähneln, werden die Inhalte von Facebook-Nutzern und nicht von Ihnen erstellt. Jedes Mal, wenn jemand mit einem Ihrer Facebook-Beiträge interagiert oder Ihre Seite mag, wird eine Story erstellt. Der Inhalt der Story kann sein, dass jemand Ihre Seite mag, Ihre App verwendet oder zu Ihrer Veranstaltung geht. Beispielsweise mochte einer Ihrer Fans kürzlich einen Post. Er könnte in den Newsfeeds seiner Freunde als "John Doe mag Unternehmen" oder "John Doe mag einen Link" erscheinen.

Facebook-Anzeigen und gesponserte Artikel helfen Ihnen, die richtige Zielgruppe für Ihr Unternehmen zu erreichen und diese zu Kunden zu machen. Es ist nur eine Frage zu finden, welche Option für Sie geeignet ist. Glücklicherweise sind Facebook-Anzeigen und gesponserte Storys kostengünstig und die Kosten hängen davon ab, wie groß Ihre Fangemeinde ist und wie viele Zielgruppen Sie ansprechen möchten. In jedem Fall ist Facebook ein leistungsfähiges Marketinginstrument und ein großartiger Ort, um Kunden zu informieren, Markenidentität zu entwickeln und Ihre Reichweite zu vergrößern.

Bogdan Rancea

Bogdan ist Gründungsmitglied von Inspired Mag und hat in diesem Zeitraum fast 6-Jahre Erfahrung gesammelt. In seiner Freizeit studiert er gern klassische Musik und erforscht die bildende Kunst. Er ist auch ziemlich besessen von Fixies. Er besitzt bereits 5.