10 Essential-Tools, die jeder Blogger in seinem Arsenal haben sollte

Um ein erfolgreiches Blog zu starten und zu betreiben, müssen Sie ausführlich recherchieren und lesen. Für Anfänger ist der Prozess schwieriger, vor allem für diejenigen, die nicht wissen, worüber sie bloggen sollen. Selbst wenn Sie bereits ein Blog betreiben, werden Sie auf neue Ideen stoßen, um es zu verbessern. Kontinuierliches Lernen ist notwendig, um Ihren Rang zu erhalten und zu verbessern. Wie organisieren Sie all diese Informationen? Sie werden alles, was Sie lesen, vergessen, wenn Sie die richtigen Tools zum Aufzeichnen und Organisieren der Informationen nicht verwenden. Sie benötigen auch Werkzeuge, um den Inhalt oder die Beiträge in Ihrem Blog und die Antworten Ihrer Leser zu verwalten. Hier sind einige der Werkzeuge, die Sie in Ihrem Arsenal haben sollten:

1. Später lesen

Manchmal stoßen Sie auf nützliche Informationen im Internet, wenn Sie nicht genug Zeit haben, sie zu lesen und anzuwenden. Read-it-later erstellt eine Liste von Webseiten, auf die Sie später verweisen können. Sie können auch Elemente speichern, die auf Ihrem mobilen Gerät oder Computer gespeichert sind. Mit dem Tool können Sie die gespeicherten Elemente offline oder online lesen.

2. Diigo

Mit Diigo können Sie Webseiten beim Start eines Blogs mit Anmerkungen versehen. Du kannst hinzufügen Haftnotizen, markieren, speichern Sie Bilder, setzen Sie Lesezeichen und machen Sie Screenshots von nützlichen Seiten. Sie erstellen ein Diigo-Konto, in dem Sie alle Forschungsergebnisse verwalten und darauf zugreifen können. Beim erneuten Aufrufen der Webseiten werden automatisch alle Anmerkungen angezeigt. Sie können auch Anmerkungen anzeigen, die andere Personen auf einer der Seiten hinzufügen.

3. ScribeFire

Das Tool ist hilfreich, wenn Sie Inhalte in Ihrem Blog veröffentlichen. Sie erstellen ScribeFire als Erweiterung für Ihren Browser. Das Tool ist mit den beliebtesten Browsern kompatibel, darunter Safari, Opera Mini, Chrome und Firefox. Nachdem Sie die Erweiterung hinzugefügt haben, können Sie Inhalte direkt über Ihren Browser veröffentlichen. Blogger lieben ScribeFire, weil sie es ihnen ermöglichen, Posts gleichzeitig zu verwalten und in mehreren Blogs zu veröffentlichen. Das Tool hat so viele Funktionen, dass Sie einige davon möglicherweise nie verwenden werden. Sie haben jedoch eine effiziente Methode zum Erstellen und Veröffentlichen von Posts, zum Löschen von Texten und Bildern sowie zum Planen von Posts. Weitere wichtige Funktionen sind das Bearbeiten von Webseiten und das Kategorisieren von Beiträgen.

4. Dropbox

Multimedia-Inhalte sind eine Möglichkeit, Besucher auf Ihr Blog zu bringen. Solche Inhalte erfordern viel Speicherplatz. Möglicherweise benötigen Sie zu Beginn nicht viel Speicherplatz. Der Speicherplatz Ihres Geräts kann jedoch beim Erstellen Ihres Blogs ausgehen. Mit Dropbox können Sie große Dateien wie Dokumente, Bilder und Videos speichern. Mit dem Tool können Sie die gespeicherten Elemente für andere Blogger oder Ihre Teammitglieder freigeben.

5. Hatchbuck

Sie benötigen ein funktionales Tool zur Verwaltung Ihrer E-Mails und E-Mail-Listen, insbesondere wenn Sie Ihr Blog monetarisieren möchten. Mit Hatchbuck können Sie massenweise E-Mails lesen. Außerdem können Sie Vorlagen für neue E-Mails erstellen, E-Mails zum späteren Senden planen und die Leistung des E-Mail-Marketings verfolgen.

6. Qumana

Hier ist ein weiteres Tool zum Verwalten Ihrer Posts. Qumana ist ein Desktop-Editor, der die Bearbeitung und Veröffentlichung von Posts in Ihren Blogs vereinfacht. Weitere wichtige Funktionen sind das Hinzufügen von Anzeigen und Bildern zu Ihren Posts, das Technorati-Tagging und die Textformatierung. Sie können Qumana offline verwenden. Das Tool ist mit Mac- und Windows-Plattformen kompatibel.

7. Windows Live Writer

Der Blog-Editor ist bei Bloggern sehr beliebt. Das Tool funktioniert auf der Windows-Plattform und ermöglicht es Ihnen, neue Beiträge zu erstellen und zu bearbeiten. Sie können auch alte Blogeinträge bearbeiten. Windows Live Write bietet Ihnen eine Vorschau Ihrer Beiträge, bevor Sie sie veröffentlichen. Sie werden die Beiträge anzeigen, während Ihre Leser sie in Ihrem Blog sehen. Sie können Videos, Bilder und Karten direkt aus Tools zu Ihren Posts hinzufügen. Darüber hinaus können Sie die Funktionalität des Tools durch Hinzufügen von Plugins verbessern. Windows Live Writer ist mit mehr als hundert Plugins kompatibel.

8. Veeb

Die meisten Blogging-Tools lassen sich in das Betriebssystem Ihres Computers oder Mobiltelefons integrieren. Sie integrieren Veeb mit Ihrer Blogging-Plattform. Das Tool ist derzeit mit Drupal und WordPress kompatibel. Der Herausgeber führt eine semantische Textanalyse für Ihre Beiträge oder Inhalte durch. Der Prozess umfasst die Suche nach Links und aussagekräftigen Keywords, die das Ranking Ihrer Beiträge verbessern. Veeb schlägt Medien vor, die Sie Ihren Beiträgen hinzufügen können. Sie können Medien per Drag & Drop in Ihren Inhalt ziehen, einschließlich Videos und Bilder. Ein weiteres erstaunliches Feature des Editors ist der Recherche-Bereich. Sie können eine integrierte Suche durchführen und weitere Informationen zu allen relevanten Themen erhalten.

9. PollDaddy

Wenn Sie ein Blog starten, möchten Sie ständig mit Ihren Lesern interagieren und nützliche Informationen mit ihnen teilen. Nachdem Sie relevante und genaue Inhalte veröffentlicht haben, benötigen Sie deren Feedback, um festzustellen, ob Sie deren Anforderungen erfüllen. Sie können bestimmen, ob Ihre Posts die Zielgruppe erreichen und die Informationen bereitstellen, die sie zu bestimmten Themen benötigen. Feedback und Meinungen Ihrer Leser sind wichtig, wenn Sie Produkte in Ihrem Blog bewerben.

Mit PollDaddy können Sie einfache Umfragen und Umfragen erstellen und ausführen. Wenn Sie eine Frage in Ihrem Blog veröffentlichen, zeichnet das Tool alle Antworten Ihrer Leser auf und organisiert diese. PollyDaddy wird mit einem Umfrage-Editor geliefert und ist mit iOS kompatibel. Sie können die Kommentare oder Antworten Ihrer Leser auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod Touch lesen.

10. HootSuite

Jeder erfolgreiche Blogger wird Ihnen sagen, dass Social Media bei ordnungsgemäßer Verwendung Tonnen von Traffic in Ihr Blog bringen wird. Sie benötigen Konten auf allen gängigen Plattformen, um sich mit Ihren Lesern zu verbinden. Sie können neue Beiträge freigeben und Diskussionen in den sozialen Medien initiieren. Wenn Sie jeden Tag interessante Inhalte veröffentlichen, werden die meisten Ihrer Follower in den sozialen Medien Ihren Blog besuchen. Auf jedem Social-Media-Konto einzeln zu posten ist jedoch langwierig. Mit HootSuite können Sie Ihre Social Media-Konten von einem Ort aus verwalten. Sie können Beiträge aus dem HootSuite-Dashboard für Ihre Twitter-, Instagram-, LinkedIn- und Facebook-Konten planen.

Fazit

Beim Bloggen werden täglich große Mengen an Informationen und Medien verwaltet. Sie können Ihre Effizienz als Blogger verbessern, indem Sie für alle Prozesse die richtigen Tools verwenden. Jedes Tool soll Ihnen helfen, einen bestimmten Prozess zu verbessern, z. B. das Posten von Inhalten in mehreren Blogs. Sie erhalten kostenlose und kostenpflichtige Tools mit ähnlichen Funktionen und Funktionen. Das Geheimnis besteht darin, für jeden Prozess die besten Werkzeuge auszuwählen. Die meisten kostenpflichtigen Tools verfügen über eine Trail-Version, mit der Sie deren Leistungsfähigkeit testen können.

Bogdan Rancea

Bogdan ist Gründungsmitglied von Inspired Mag und hat in diesem Zeitraum fast 6-Jahre Erfahrung gesammelt. In seiner Freizeit studiert er gern klassische Musik und erforscht die bildende Kunst. Er ist auch ziemlich besessen von Fixies. Er besitzt bereits 5.