Der ultimative Leitfaden für Magento Hosting

Magento ist eine robuste Lösung in der Welt des eCommerce. Viele Entwickler und Ladenbesitzer vertrauen auf Magento, um ihre Produkte online zu verkaufen. Wenn Sie zu diesen Nutzern gehören, haben Sie möglicherweise einige Zeit damit verbracht, die bestmögliche Magento-Hosting-Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.

Obwohl die Anforderungen von Magento nicht außergewöhnlich sind, kann nicht jeder Webhosting-Anbieter eine Magento-Installation genauso gut ausführen. Daher müssen Sie bei der Auswahl eines Magento-Hosting-Providers für Ihre Website bestimmte Besonderheiten beachten.

In diesem Artikel diskutieren wir solche Faktoren, Tipps und Ideen, die Sie in Bezug auf Magento-Hosting beachten müssen.

Erste Schritte mit Magento Hosting

Lasst uns uns zunächst auf die offensichtlichen und grundlegenden Dinge konzentrieren. Unabhängig von der Größe Ihres Magento-Shops sollte Ihr Webhosting-Anbieter die folgenden Funktionen anbieten.

Security

Stellen Sie sicher, dass Ihr Magento-Hosting-Plan über eigene Sicherheitsfunktionen verfügt. Ja, Sie sollten jeden Versuch unternehmen, Ihre Website vor Hackern zu schützen. Aber in Bezug auf Serversicherheit liegt die Verantwortung bei Ihrem Magento Hosting Provider.

Im Wesentlichen sollte Ihr Hosting-Anbieter sicherstellen, dass auf dem Server die neueste Software (z. B. Betriebssystem und Kontrollfelder) ausgeführt wird. Außerdem sollte DDoS-Schutz vorhanden sein, zusammen mit einer anständigen Firewall- und Anti-Malware-Strategie. Zunächst können Sie Ihrem Webhosting-Anbieter die folgenden Fragen stellen, um seine Sicherheitsversuche zu bewerten:

  • Führen Sie einen serverseitigen Virenscanner aus?
  • Bieten Sie einen DDoS-Schutzmechanismus an? Wenn ja, ist das auf Hardware- oder Softwareebene?
  • Verfügen Sie über Firewalls und Magento-Hosting-Sicherheitsfunktionen? Der beste, nach dem Sie suchen sollten, ist die Möglichkeit, bestimmte PHP-Module ein- oder auszuschalten (die meisten guten Web-Hosts bieten dies ohne Aufpreis an).

Speed

Darüber hinaus ist Geschwindigkeit von größter Bedeutung. Niemand mag eine langsame Website. Außerdem können Magento-Websites selbst etwas langsamer laufen, wenn sie nicht richtig optimiert sind. Es ist jedoch leicht, die Schuld auf die Konfiguration der Website zu übertragen. Was ist, wenn der Hosting-Server, auf dem Sie sich befinden, überfüllt ist? Es ist eine gute Idee, sich für Webhosting-Provider zu entscheiden, die besonders darauf achten, eine hochmoderne Infrastruktur zu betreiben, so dass ihre Hardware niemals überlastet oder langsam reagiert.

Es kann eine gute Idee sein, die betreffende Server-IP zu pingen oder eine Traceroute durchzuführen. Dies hilft Ihnen bei der Überprüfung von Latenzproblemen, die sich auf die Ladezeiten von Seiten auswirken können. Außerdem sollten Sie Ihren Magento-Hosting-Provider nach jedem serverseitigen Caching-Mechanismus fragen, den er verwendet. Für Magento Hosting-Umgebungen sind memCache oder xCache ziemlich beliebt. Beachten Sie, dass dieses standardmäßige serverseitige Caching in erster Linie für gemeinsam genutzte oder semi-dedizierte Hostingumgebungen gilt. Es liegt oft in Ihrer Verantwortung, eine Caching-Lösung auf selbst verwalteten Servern einzurichten (obwohl Ihr Web-Host Sie darüber informieren kann, welche Methode in diesem Fall zu befolgen ist).

Kompatibilität

Achten Sie darauf, Magento Hosting-Anforderungen zu sehen und vergleichen Sie das gleiche mit den Spezifikationen von Ihrem Web-Hosting-Provider angeboten. Bevor Sie fortfahren, überprüfen Sie die PCI-Konformität, um sicherzustellen, dass in Ihrem Magento-Store keine unerwünschten Compliance-Probleme auftreten.

Es ist auch eine klügere Entscheidung, in die Zukunft zu schauen. PHP 5.x fällt bereits in Ungnade, da immer mehr Benutzer den Wechsel zu PHP 7.x vornehmen. Tatsächlich empfiehlt Magento 2.0 und höher sowieso PHP 7.0 oder höher. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrem Magento-Hosting-Provider, ob diese den neuesten Kompatibilitätsrichtlinien entsprechen.

Idealerweise sollten Sie nach MySQL 5.6 oder höher, Apache 2.x und PHP 7.0 oder höher suchen. Beachten Sie, dass für Server, die Apache nicht ausführen, sondern stattdessen auf NGINX oder LiteSpeed ​​angewiesen sind, die Anforderungen entsprechend angepasst werden müssen.

Technischer Support

Und was ist mit Support? Das Internet geht nicht in den Urlaub. Weder sollte technische Unterstützung, weil Dinge oft schief gehen, wenn Sie es am wenigsten erwarten. Was ist, wenn Ihre Website an einem Samstagabend offline geht? Oder Heiligabend? Sie würden erwarten, dass Sie von Ihrem Magento-Hosting-Provider eine gute technische Unterstützung erhalten, oder? Während der Vertriebs- und Abrechnungs-Support warten kann, sollte der technische Support daher auch zu ungewöhnlichen Zeiten verfügbar sein.

Nun, es könnte ein wenig zu viel verlangt sein, um Unterstützung rund um die Uhr zu bitten, wenn Sie nur wenige Dollar pro Monat für Magento-Hosting bezahlen. Hier kommt das Sprichwort "Sie bekommen, wofür Sie bezahlen" ins Spiel. Es ist eine sehr schlaue Investition, ein wenig mehr zu bezahlen, um zu jeder Tages- und Nachtzeit qualitativ hochwertige Unterstützung zu erhalten. Außerdem müssen Sie nicht auf Live-Chat und Telefon-Support bestehen - während diese Dinge gut sind, wird der technische Support im Allgemeinen am besten per E-Mail oder Tickets bedient, wo Sie Screenshots teilen und Ihr Problem ausführlich beschreiben können.

Der ultimative Leitfaden für Magento Hosting

Welche Art von Magento Hosting benötigen Sie?

Die Optionen sind reichlich, wenn es um Magento-Hosting geht. Sie können sich für ein einfaches Shared-Hosting-Paket entscheiden oder sich für einen dedizierten Server entscheiden. Alternativ können Sie etwas dazwischen auswählen.

Basierend auf den Anforderungen Ihres Magento-Shops, müssen Sie einen Magento-Hosting-Plan entsprechend auswählen.

Shared Hosting

In Bezug auf Magento-Hosting neigt Shared Hosting selten dazu, gut zu sein. Dies liegt daran, dass Magento-Speicher im Gegensatz zu WordPress, das nahtlos in einer gemeinsamen Umgebung funktionieren kann, oft Shared-Memory-Zuweisungen innerhalb kurzer Zeit überholen können.

Wenn Sie gerade erst anfangen, kann ein geteiltes Paket den Trick für Sie tun. Wenn jedoch die Anzahl der Produkte auf Ihrer Magento-Website steigt, werden Sie feststellen, dass Shared Hosting zu restriktiv ist, um Ihren Anforderungen gerecht zu werden. In diesem Fall ist es eine gute Idee, auf einen größeren und leistungsfähigeren Hosting-Plan zu aktualisieren.

Einige Magento Hosting Provider bieten eine semi-dedizierte Hosting-Lösung an. Solche Pläne sind nicht wirklich dediziert - stattdessen sind sie Shared-Hosting-Pläne, aber mit größeren Server-Ressourcen. Wenn Ihr gemeinsamer Hosting-Plan beispielsweise 1 GB RAM bietet und ein dedizierter Server oder VPS mit mindestens 4 GB RAM geliefert wird, sind Ihre Optionen ziemlich einfach. Aber was ist, wenn Ihr Geschäft nur 1.5 GB RAM verbraucht? Auch der Shared Hosting Plan reicht nicht aus, und Sie brauchen keinen wirklich dedizierten Server.

In solchen Fällen kann ein semi-dedizierter oder höher geteilter gemeinsamer Plan, der 2 GB RAM bietet (und ebenfalls eine höhere Zuteilung anderer Ressourcen), für Ihre Magento-Website geeignet sein.

Dedizierte Server

Ein dedizierter Hosting-Server bietet, wie der Name schon sagt, alle Ressourcen für Ihr Konto. Mit anderen Worten, Sie erhalten Zugriff auf den gesamten Server und können Ressourcen nach Ihren Bedürfnissen zuweisen. Solche Hosting-Lösungen werden oft nur von sehr beschäftigten oder höherwertigen Magento-Websites verwendet.

Bei einer kleinen oder mittelgroßen Magento-Installation müssen Sie keinen dedizierten Server verwenden. Während solche Server Ihnen eine Menge Ressourcen und Speicherzuweisungen zur Verfügung stellen, müssen Sie auch auf Dinge wie Serversicherheit und Updates achten. Viele Menschen entscheiden sich für Webhosting-Anbieter, die sich um das Server-Side-Management kümmern, wenn auch gegen eine besondere Gebühr.

Wenn Sie der Meinung sind, dass ein dedizierter Server ein Overkill für Ihre Anforderungen ist und ein Shared-Hosting-Paket zu wenig ist, sollten Sie sich ein VPS ansehen.

Virtuelle private Server (VPS)

Ein virtueller privater Server ist kein eigenständiger dedizierter Server. Stattdessen handelt es sich um ein Hosting-Setup, das mit einer Virtualisierungsebene ausgestattet ist, mit der Sysadmins die Ressourcen eines Benutzers von denen eines anderen trennen können. Mit anderen Worten, durch das Erstellen von virtuellen Servern innerhalb eines Servers kann der Webhosting-Provider Ihnen bessere Ressourcen zur Verfügung stellen als eine Shared Hosting-Umgebung. Gleichzeitig müssen Sie den hohen Preis eines dedizierten Servers nicht bezahlen, da Sie nur einen virtuellen Teil des Servers verwenden, nicht das Ganze.

Die meisten Magento-Hosting-Lösungen neigen dazu, irgendwo in der VPS-Klammer zu landen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass, wenn Ihr Geschäft mehr als ein paar Produkte hat, Shared Hosting kann nicht gerecht werden. Auf der anderen Seite wird ein dedizierter Server nicht wirklich benötigt und kann eine große finanzielle Belastung sein. In solchen Fällen kann ein VPS einfach die perfekte Magento Hosting-Lösung sein. Sie können die genaue Menge an Speicherplatz, Bandbreite und Speicher auswählen, die Sie benötigen. Wenn Ihr Magento-Store wächst, kann Ihr VPS auch einfach hochskaliert werden.

Die Konzepte der Serversicherheit und Softwareupdates gelten jedoch auch für VPS. Hier müssen Sie sich eine weitere wichtige Frage stellen: verwaltet oder nicht verwaltet?

Managed Hosting oder Unmanaged Magento Hosting

Das Wort "Management" bezieht sich hier nicht auf die Verwaltung Ihrer Magento-Installation oder Ihres Shops. Stattdessen bezieht es sich auf die tatsächliche Software, die auf dem gegebenen Web-Hosting-Setup ausgeführt wird. Sagen wir, Sie betreiben ein VPS mit CloudLinux und cPanel für Ihre Magento Hosting-Bedürfnisse. Die Verwaltung des Servers würde nun darauf abzielen, sicherzustellen, dass sich CloudLinux und cPanel sowie der gesamte Server in einem guten Zustand befinden. Die Magento-Site an sich ist immer noch in Ihrer Verantwortung.

Ihr Magento-Hosting-Provider sollte Ihnen Server-Management-Services gegen eine monatliche Gebühr anbieten können. Alternativ können Sie eine beliebige Server-Management-Agentur für die gleiche Aufgabe höher.

Auf der anderen Seite, wenn Sie technisch in der Lage sind oder nicht über die erforderlichen Mittel verfügen, um Management-Services zu bezahlen, und Sie die erforderliche Zeit für den Job haben, können Sie Ihren Server selbst verwalten. Es ist jedoch erwähnenswert, dass, während die Hosting-Industrie den Begriff "unmanaged" verwendet, es im Grunde und praktisch ein selbstverwalteter Server ist. Wenn Sie das Servermanagement nicht ernst nehmen und es weniger beachten, besteht die Gefahr, dass Ihre Website gefährdet wird, da veraltete Software eine Sicherheitsbedrohung für Ihre Daten darstellen kann.

Schlussfolgerung

So haben wir jetzt einen fairen Deal über Magento-Hosting gelernt. Grundsätzlich müssen wir bei der Entscheidung für ein Magento Hosting-Paket folgendes beachten:

  • Servergeschwindigkeit
  • Sicherheitsmethodik
  • Systemsoftware und Kompatibilität mit Magento
  • Verfügbarkeit und Qualität des technischen Supports

Sobald wir alles durchdacht haben, müssen wir uns auch die Art des Hosting-Plans ansehen, den wir brauchen. Abhängig von der Größe unseres Magento-Stores und der Menge an Traffic, die er erhält, können wir uns für Shared, Semi-Dedicated oder Dedicated Hosting entscheiden. Ein VPS kann eine gute Wahl sein, wenn wir nicht in einen dedizierten Server investieren wollen (oder keinen brauchen), aber Shared Hosting entwachsen haben.

Jetzt wo wir erfahren haben, worauf wir beim Magento-Hosting achten müssen, müssen wir nur den perfekten Hosting-Provider finden. Bluehost ist ein beliebter Name in diesem Bereich.

Welchen Webhost verwenden Sie für Ihre Magento Hosting-Bedürfnisse? Teilen Sie Ihre Ansichten in den Kommentaren unten!

Ausgewähltes Bild

Sufyan bin Uzayr

Schriftsteller; veröffentlichter Autor; Kaffeeliebhaber; Web-Entwickler; der Typ hinter Parakozm.