Drupal vs. Shopify: Ein vollständiger Leitfaden für 2021

Drupal E-Commerce vs. Shopify für den Online-Verkauf

Wenn Sie vorhaben, einen Online-Shop aufzubauen, wissen Sie, dass Sie einige Dinge benötigen, um loszulegen. Das erste und oft wichtigste Element ist eine Idee. Was wirst du online verkaufen und warum? Als nächstes brauchen Sie ein Publikum. Wen möchten Sie mit Ihrer Commerce-Website ansprechen? Wem können Sie am besten mit dem dienen, was Sie verkaufen?

Sobald Sie diese wichtigen Dinge herausgefunden haben, benötigen Sie ein Zuhause für Ihren digitalen Shop, es sei denn, Sie verkaufen offline mit einer Verkaufsstelle - irgendwo können Ihre Kunden Sie und alle Produkte finden, die Sie teilen müssen. Zum Glück gibt es viele E-Commerce-Plattform Optionen zur Verfügung zu helfen.

Der heutige Marktplatz für die Erstellung von Websites ist gesättigter als je zuvor. Sie können mit allem von Amazon bis experimentieren BigCommerce und Magento, je nachdem, wie Sie verkaufen möchten.

Heute betrachten wir zwei ausgezeichnete Optionen: Drupal und Shopify.

Lassen Sie uns herausfinden, welches für Ihre Marke besser geeignet ist.

Drupal vs. Shopify: Ein Überblick

Drupal und Shopify sind beide sensationelle Werkzeuge für den Online-Verkauf. Wenn Sie nach einer flexiblen Website-Erstellungslösung mit viel Skalierbarkeit und Raum für Wachstum suchen, sind beide Tools großartig. Drupal ist eines der umfassendsten Open-Source-E-Commerce-Projekte auf dem Markt. Die Technologie ist unter der GPL lizenziert und es fallen keine Gebühren für eine ihrer Funktionen an.

Drupal ist eines der ältesten heute verfügbaren Tools für den E-Commerce. Es gibt es schon länger als WordPress, obwohl ihm der bedeutende Marktanteil fehlt. Drupal ist verantwortlich für ungefähr 2.3% aller Websites onlineund es unterstützt Unternehmen wie die University of Colorado, die Nasa und sogar The Economist.

Shopify ist eine fantastische Alternative zu Drupal, besser geeignet für Leute mit begrenzten Codierungskenntnissen. Shopify wird allgemein als der ultimative E-Commerce-Site-Builder angesehen, der Unternehmen dabei hilft, sich von Dingen wie SSL-Zertifikaten und Social-Media-Integrationen abzuheben. Im Vergleich zu Tools wie Weebly und Wix Shopify ist eine der größten E-Commerce-Plattformen.

Shopify unterstützt unzählige Unternehmen mit Verkaufstools wie Einkaufswagen, Checkout-Tools und verschiedenen anderen Elementen. Wenn Sie nach einer einfachen Möglichkeit suchen, online zu gehen, und Drupal Commerce zu kompliziert erscheint, Shopify hat praktisch keine Lernkurve als E-Commerce-Lösung.

Drupal vs. Shopify: Vor-und Nachteile

Wenn Sie Drupal Commerce und vergleichen ShopifyEs ist schwierig, einen vollständigen Einblick in das bessere Werkzeug zu erhalten. Drupal und Shopify sind sehr unterschiedlich, eine ist eine Open-Source-Lösung, während die anderen eher ein kompletter Service für Anfänger sind. Schauen wir uns einige der Vor- und Nachteile genauer an, über die Sie bei der Prüfung dieser Tools nachdenken müssen.

Shopify Vorteile 👍

  • Personalisierung: Viele Anpassungsoptionen und Themen zur Auswahl, Shopify macht es einfach, Ihre Marke zu präsentieren.
  • Brillante E-Commerce-Funktionen: Shopify macht es einfach, von Kreditkartenzahlungen und regelmäßigen Einkäufen zu profitieren. Es gibt unzählige E-Commerce-Softwaretools
  • Flexibilität: ShopifyDer App Store ist einer der umfassendsten auf dem Markt. Sie können Plugins für alles finden, von einem neuen Zahlungsgateway bis hin zu SEO.
  • Leistungsstarke Unterstützung: Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre E-Commerce-Website optimal zu nutzen, Shopify gibt Ihnen den Service, den Sie brauchen.
  • Leitlinien der Gemeinschaft: Shopify erleichtert die Kontaktaufnahme mit einer großen Community hilfreicher Fachkräfte.
  • Einfach zu bedienen: Shopify hat ein einfaches Backend, an das sich kleine Unternehmen sehr schnell gewöhnen können. Sie müssen sich keine Gedanken über eine komplexe Codebasis machen.

Shopify Nachteile 👎

  • Gebühren: Shopify Drupal ist eine kostenlose Lösung, da es Open Source ist.
  • Einschränkungen: entwickeln - Shopify ist nicht Open Source wie Drupal, es gibt einige Grenzen, wie viel Optimierungen Sie mit dem Code vornehmen können.

 

Shopify ist eine fantastische Plattform voller Tools für Vertrieb und E-Commerce. Mit Shopifykönnen Sie ein fantastisches Online-Geschäft aufbauen, oft ohne zu viel zusätzliche Hilfe. Drupal hingegen bietet einen flexibleren Ansatz für den Online-Verkauf mit endloser Unterstützung für Codierung und Wachstum. Folgendes müssen Sie über Drupal wissen:

Drupal Profis 👍

  • Globaler Handel: Drupal ist perfekt für den Online-Verkauf auf der ganzen Welt geeignet und unterstützt alle Währungs-, Sprach- und Steueranforderungen. Das voll ausgestattete System unterstützt auch Einkaufswagen, mehrsprachige Kassenformulare und mehr.
  • Erweiterbarkeit: Like ShopifyDrupal lässt sich in eine Vielzahl von Lösungen von Drittanbietern für Fulfillment-Services, Gateways, Buchhaltungsanwendungen und mehr integrieren. Die Open-Source-API bietet Ihnen viel Platz für Updates.
  • Komplette Gestaltungsfreiheit: Obwohl Shopify Drupal ist sehr anpassbar und bietet Ihnen absolute Freiheit mit einer Themenebene mit CSS- und HTML-Unterstützung. Drupal ist eines der flexibelsten Produkte auf dem Markt.
  • Ständig aktualisiert: Als Open-Source-Projekt aktualisiert und liefert Drupal ständig neue Funktionen. Wir sind derzeit am Punkt von Drupal 7 und es erscheinen ständig neue Funktionen.
  • Viel Kontrolle: Drupal verfügt über ein integriertes System zur Zugriffskontrolle, mit dem Sie je nach Bedarf individuelle Berechtigungen erstellen können. Drupal lässt sich problemlos neben Ihrem Unternehmen skalieren.

Drupal Cons 👎

  • Weniger Unterstützung: Obwohl Sie Unterstützung von Drittanbietern von Unternehmen wie Commerce Guys erhalten können, gibt es keinen direkten Support für Drupal, wie Sie ihn erhalten würden Shopify.
  • Komplexer: Für Anfänger, die nicht viel Programmierkenntnisse haben, ist Drupal als Open-Source-Lösung sicherlich entmutigender.

Drupal vs. Shopify: Preisgestaltung

Während für kleine Unternehmen, die E-Commerce-Websites erstellen, viel mehr zu beachten ist als nur die Preisgestaltung, ist das Budget für jeden Unternehmer wichtig. Sie benötigen einen Service, den Sie sich leisten können, um neben Ihrem Unternehmen zu skalieren.

Shopify und Drupal verfolgen sehr unterschiedliche Preisansätze. Während ShopifyDie Preisstruktur ist unkompliziert und kann sehr schnell teuer werden. Drupal-Preise sind unterschiedlich. Der Service kann kostenlos heruntergeladen werden, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass er Sie nichts kostet.

Die Verwendung von Drupal als Open-Source-Software für Ihre E-Commerce-Website kostet Sie nichts. In einigen Fällen fallen jedoch höhere Vorabkosten für die Erstellung Ihrer benutzerdefinierten Website an. Zum Beispiel müssen Sie für Dinge wie Sicherheit und Ihr SSL-Zertifikat separat bezahlen. Dann gibt es Hosting und zusätzliche Funktionen zum Nachdenken.

Wenn Sie mit dem Codieren nicht vertraut sind, steigt der Preis für Drupal erneut, da Sie einen Fachmann einstellen müssen, der für Sie an Ihrer Website arbeitet. Einige Code-Profis können Zehntausende von Dollar kosten, um sie zu mieten. Dies setzt voraus, dass Sie bereits Ihre Kriterien für das berücksichtigen, was Sie mit Ihrer Website erreichen möchten.

Die laufende Wartung ist ein weiterer Aufwand, der bei Drupal zu berücksichtigen ist. Neben den massiven Implementierungskosten sollten Sie auch die Kosten berücksichtigen, die mit der Pflege von Drupal-Sites verbunden sind, wenn diese fertig sind. Denken Sie daran, da dies eine Open-Source-Lösung ist, entwickelt sich die Drupal-Plattform ständig weiter und Sie müssen Updates und Patches manuell installieren.

Sie können lernen, wie Sie Drupal selbst verwalten, dies ist jedoch ein zeitaufwändiger Prozess. Die meisten größeren Unternehmen bevorzugen stattdessen einen professionellen Vor-Ort-Betrieb.

Also, wie geht es? Shopify Vergleichen Sie, wenn es um Preisoptionen geht?

shopify Preisgestaltung - Drupal vs. shopify

Nun, Shopify ist in Bezug auf die Preisstruktur etwas einfacher als Drupal. Sie erhalten alles, was Sie brauchen, um Ihren Shop in einem Paket zu betreiben. Es stehen drei Pläne zur Auswahl:

  • Basic Shopify: Mit einem Preis von 29 US-Dollar pro Monat
  • Shopify: Mit einem Preis von 79 US-Dollar pro Monat
  • Vertiefung Shopify: Preis von 299 $ pro Monat

Sie können auch zwei zusätzliche berücksichtigen Shopify Pläne - Shopify Lite, bei dem einfach eine Schaltfläche auf einer vorhandenen Webseite platziert wird, sodass Ihre Kunden die Möglichkeit haben, Produkte zu kaufen, oder Shopify Plus, das ist für Unternehmenskunden.

Zum größten Teil der Standard Shopify Plan ist die beste Option für wachsende Unternehmen, da er über zusätzliche Funktionen wie CSS-Codierung, Geschenkkarten und mehr verfügt. Fortgeschrittene Shopify unterstützt auch Versandkosten von Drittanbietern, um Ihre Erfüllungskosten zu senken.

Obwohl auf den ersten Blick Shopify scheint teurer zu sein als Drupal, weil Sie eine monatliche Gebühr zahlen müssen, die tatsächlich weniger kosten kann. Shopify Es sind Dinge wie Hosting und Wartung integriert, sodass Sie nicht so hart daran arbeiten müssen, Lösungen von Drittanbietern zu finden.

Shopify Außerdem werden die meisten Tools mitgeliefert, die Sie zum Erstellen einer Website benötigen, die in ein zugängliches Back-End integriert ist, für das nicht viel Programmierkenntnisse erforderlich sind. Sie brauchen keinen Fachmann, um loszulegen. Sie können sogar mit auf eine kostenlose Testversion zugreifen Shopify um zu sehen, wie Sie sich über die Technologie fühlen, bevor Sie etwas bezahlen. Dies reduziert das mit der Auswahl eines neuen E-Commerce-Tools verbundene Risiko.

Drupal vs. Shopify: Verkaufsfunktionen

Beide Shopify und Drupal sind hochflexible Tools für den Online-Verkauf. Shopify Für Anfänger ist es vielleicht einfacher zu verwenden, aber Drupal bietet viel mehr Anpassungsmöglichkeiten für diejenigen, die sich mit Code auskennen.

Beide Shopify und Drupal geben Ihnen die Freiheit, alle Verkäufe zu tätigen, die Sie mögen.

Shopify Eigenschaften

shopify Eigenschaften - Drupal vs. shopify

Shopify kommt mit den kritischen Tools für den Online-Verkauf bereits integriert. Die Lösung ist eine der beliebtesten und umfassendsten E-Commerce-Plattformen, die heute verfügbar sind. Shopify kann alle Unternehmensgrößen bedienen und Zahlungen von etwa 70 verschiedenen Anbietern akzeptieren.

ShopifyDie E-Commerce-Plattform bietet Tools zum Erstellen einer vollständigen Online-Erfahrung, einschließlich Bearbeitungsoptionen für HTML und CSS. Sie können ganz einfach Ihre eigene Website mit Premium- oder kostenlosen Themen gestalten Shopifyund es gibt auch ein Content-Management-System zum Bloggen.

Sie können auf Zahlungen mit Kreditkarten und PayPal zugreifen und globale Währungen akzeptieren, genau wie Sie es mit Drupal können. Shopify bietet Ihnen außerdem die Funktionalität, die Sie benötigen, um Ihre Kunden mithilfe umfassender Analysetools besser zu verstehen. Dies stellt sicher, dass Sie als größeres Geschäft gedeihen und wachsen können.

Abhängig von Shopify Paket, das Sie kaufen, und die Addons, mit denen Sie experimentieren möchten, die Funktionalität von Shopify kennt praktisch keine Grenzen. Sie können sogar einen Offline-POS mit Ihrem Online-Shop verbinden, damit Sie in der Realität verkaufen können, wenn Sie noch online Geld verdienen. Merkmale Shopify -System umfasst:

  • Kostenlose und professionelle Themen
  • Zugriff auf Domainnamen
  • Erstellen von Websites per Drag & Drop
  • SSL-Zertifikat enthalten
  • Zugriff auf Dutzende von Zahlungsoptionen
  • Automatische Versandkosten
  • Verlassene Warenkorbwiederherstellung
  • Automatische Steuerberechnung
  • Kundenkonten und Profile
  • Fulfillment- und Dropshipping-Tools
  • Blogging und SEO-Optimierung
  • Marketing- und E-Mail-Vorlagen
  • Soziale Integration
  • Rabatte und Geschenkkarten
  • Bestandsverwaltung für unbegrenzte Produkte
  • Bewertungen

ShopifyDas Team hat auch keine Angst, mit neuen Technologien zu experimentieren. Vor kurzem hat das Unternehmen ein Augmented Reality-Tool eingeführt, das bei der Produktanzeige hilft. Es gibt auch Tonnen von Integrationen und Add-Ons, um Ihre zu machen Shopify besser erleben.

Drupal-Funktionen

Drupal Features - Drupal vs. shopify

Like ShopifyDrupal ist ein vielseitiges Tool zum Erstellen von E-Commerce-Websites - obwohl es einen anderen Ansatz verfolgt. Während Shopify Drupal bietet Anfängern, die wissen, wie man mit Code arbeitet, umfassende Flexibilität. Dieses Open-Source-Projekt ist mehr als flexibel und bietet Zugriff auf benutzerdefinierte Lösungen für alles, was Sie benötigen.

Während Themen für Drupal verfügbar sind, entscheiden sich die meisten Websites, die diesen Dienst verwenden, für ein benutzerdefiniertes Thema. Dies bedeutet, dass Sie keine Grenzen haben, was Sie mit Ihrer Website tun können. Drupal ist viel komplizierter als Shopify aus Sicht der Benutzerfreundlichkeit bietet es aber auch mehr Raum für Wachstum.

Drupal Commerce ist vollständig mobil und bietet reaktionsschnelle Funktionen, sodass Sie Ihre Kunden überall bedienen können. Der benutzerdefinierte Code lässt sich leicht anpassen und verbessern, mit unzähligen Integrationen und Erweiterungen von Drittanbietern für soziale Netzwerke, Buchhaltungs-Apps, Fulfillment-Services und mehr.

Die Open-Source-Software von Drupal ist unter einer öffentlichen Lizenz erhältlich. Dies bedeutet, dass sie ohne monatliches Abonnement kostenlos verwendet und angepasst werden kann. Darüber hinaus ist das Tool vollständig skalierbar und kann Millionen von Anforderungen pro Sekunde projizieren.

Drupal ist ein globales Tool, mit dem Produkte auf der ganzen Welt mit internationalen Währungs-, Sprach- und Steueranforderungen verkauft werden können. Außerdem ist es äußerst sicher, da viele Sicherheitstests immer Ergebnisse von einer weltweiten Community liefern. Features sind:

  • Absolut anpassungsfreundlich
  • Internationaler Verkauf unterstützt
  • Mobilfreundlich
  • Kostenlos zum Herunterladen und Anpassen
  • Einfach zu erweitern mit integrierten Integrationen
  • Administrationssystem enthalten
  • Einkaufswagen und Kassenformulare
  • Riesige Community, mit der man sich verbinden kann
  • Komplette Gestaltungsfreiheit mit HTML und CSS
  • Keine fest codierten Anforderungen an Ihre Site
  • Ständige Innovation mit neuen Tools und Funktionen
  • Zugang zu Social Media Integrationen
  • Community-getriebenes Wachstum
  • Auf Skalierbarkeit ausgelegt

Bei der Gestaltung von Drupal Commerce geht es darum, Händlern und Geschäftsführern zu helfen, sich auf Innovationen in ihrem Geschäft zu konzentrieren, anstatt nach festgelegten Richtlinien zu arbeiten.

Drupal vs. Shopify: Design und Anpassung

Also, wie geht es Drupal und Shopify Vergleichen Sie, wenn es darum geht, Ihre Website unglaublich aussehen und sich unglaublich anfühlen zu lassen? Shopify profitiert davon, eines der benutzerfreundlicheren Produkte auf dem Markt für Ladenbau zu sein. Sie können eine großartige Website entwerfen, die bei Google einen guten Rang einnimmt, ohne viel über PHP, CSS und HTML wissen zu müssen.

Die Leute lieben Shopify für seine Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit. Es stehen unzählige kostenlose und Premium-Themen zur Auswahl E-Commerce-Geschäftund viele Anleitungen, wenn Sie weitere Informationen darüber wünschen, wie Sie Ihre Website einzigartig machen können. Sie können sogar jemanden ein spezielles Thema nur für Ihre Website erstellen lassen, obwohl dies etwas teuer werden kann.

Shopify ist eine großartige Lösung für Unternehmen mit unterschiedlichem Hintergrund, auch wenn es sich technisch gesehen nicht um einen Website-Builder handelt, sondern um einen dedizierten Service für den E-Commerce. Wenn Sie nicht nach einer Möglichkeit suchen, Produkte online zu verkaufen, brauchen Sie wahrscheinlich so etwas nicht Shopify.

Wenn Sie daran denken, online zu verkaufen oder ein eigenes SaaS-Unternehmen aufzubauen, dann Shopify ist eine gute Wahl. Es ist einfach zu bedienen und bequem.

Leider während beides Shopify und Drupal eignen sich hervorragend, um Ihre Website persönlich anzupassen. Shopify ist in dieser Hinsicht viel einfacher als Drupal zu verwenden. Bei Drupal 8 oder der neuesten Version von Drupal, wenn Sie mit dem Erstellen Ihrer Website beginnen, dreht sich alles um das Erstellen von Open Source. Shopify Benutzer mit eingeschränktem Hintergrund im Design können problemlos mit dem Erstellen beginnen.

Bei Drupal benötigen Sie jedoch ein grundlegendes Verständnis der Codierung. Wenn Sie mit dieser Landschaft noch nicht vertraut sind, kann es eine Weile dauern, bis Sie die richtigen Funktionen angewendet haben und Ihre Website genau so funktioniert, wie Sie es möchten. Hier gibt es keine Drag-and-Drop-Funktion und alles muss von Grund auf neu codiert werden. Dies erfordert einen erheblichen zusätzlichen Aufwand von Ihrer Seite.

Sie erhalten nicht die gleichen Vorlagen, die Sie durch den Prozess der Erstellung einer fantastischen Website mit Drupal führen, wie Sie es mit tun würden Shopify. Drupal hat auch nicht die Möglichkeit, bereits vorhandene Vorlagen und Themen zu verwenden. Die Verwendung von Drupal zum Erstellen Ihrer Website erfordert normalerweise Hilfe von einem Webdesigner oder -entwickler.

Drupal vs. Shopify: Kundendienst

Selbst wenn Ihr Website-Builder extrem einfach zu bedienen ist, bedeutet dies nicht, dass Sie keine Probleme haben, bei denen Sie zusätzliche Hilfe benötigen. Der Zugang zu vertrauenswürdigem Kundensupport ist entscheidend, wenn Sie als Online-Shop-Inhaber großartige Leistungen erbringen möchten.

Die guten Nachrichten für Leute, die es benutzen Drupalist, obwohl es etwas schwieriger zu bedienen ist als ShopifyEs gibt jede Menge Unterstützung, wenn Sie sie brauchen. Sie können die Website durchsuchen und in der Wissensdatenbank nach Informationen suchen, die Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen helfen. Alternativ können Sie das Drupal-Forum besuchen und Fragen zu allen Themen stellen, von der Zahlungsabwicklung über Popups bis hin zur Funktionalität des E-Commerce-Moduls.

Es gibt Slack- und IRC-Online-Chat, Drupal-Antworten zum Stack-Austausch und Warteschlangen für Projektprobleme, in denen Sie spezifische Hilfe erhalten können. Wenn Sie mit Drupal wirklich in einer schwierigen Situation sind und nicht wissen, was Sie als Nächstes tun sollen, können Sie sogar Fachleute finden, die Sie in Teilzeit einstellen können, um Ihnen zu helfen. Oder warum nicht aus einem der veröffentlichten Bücher über Drupal nachlesen?

Shopify ist auch sehr hilfreich, wenn es um den Kundensupport geht, der Sie bei Ihrer Website und Ihrer Storefront unterstützt. Abhängig von Ihren Anforderungen können Sie darauf zugreifen Twitter oder Live-Chat, um schnelle Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten. Es gibt auch E-Mail- und Telefon-Support und Hilfe ist als Teil jedes Plans verfügbar, außer ab Shopify Lite.

Diese hochrangige Unterstützung eignet sich hervorragend für Personen, die gerade erst mit dem Aufbau einer erfolgreichen Online-Website beginnen. Jeder kann jedoch von einer guten Qualität des Kundenservice profitieren.

Drupal vs. Shopify: Apps und Addons

Einer der Gründe, warum Shopify ist ein so beliebtes Tool für die Erstellung von E-Commerce-Websites, dass es äußerst flexibel ist. Dieser Service bietet einen riesigen Marktplatz voller Apps und Add-Ons, die Sie implementieren können, um Ihre Website attraktiver zu gestalten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Drupal als Open-Source-Dienst auch ziemlich flexibel ist. In seinem offiziellen Verzeichnis listet Drupal rund 39,000 Module auf, die Sie Ihrer Site hinzufügen können, sowie mehr als zweieinhalbtausend Themen.

Shopify ist nicht ganz so flexibel wie Drupal, wenn es um Add-Ons geht, da es nicht Open Source ist. Der Unterschied zwischen Shopify und Drupal ist, dass es viel einfacher sein kann, eine Integration auf einem zu implementieren Shopify Website, als es ist, etwas zu Ihrer Drupal-Website hinzuzufügen.

Shopify vs Drupal: Welches ist das Richtige für Sie?

Bei der Auswahl des richtigen E-Commerce-Website-Erstellers gibt es keine einheitliche Antwort. Jeder hat seine eigenen Vorlieben, Erwartungen und Anforderungen. Shopify ist wahrscheinlich die erste Wahl für Leute, die einen schnellen und einfachen Einstieg in den Online-Verkauf suchen. Shopify ist einfach zu bedienen, vielfältig und voller Anpassungsoptionen, da verschiedene Add-Ons und Erweiterungen vorhanden sind.

Shopify bietet Benutzern auch einen fantastischen Kundensupport, wenn sie Hilfe bei Online-Problemen benötigen. Sie können auch einen relativ niedrigen Preis für alle Funktionen erhalten, auf die Sie zugreifen - insbesondere, wenn Sie bereit sind, sich anzumelden Shopify für einen längeren Zeitraum.

Shopify ist das perfekte Produkt für diejenigen, die eine Website erstellen möchten, die mit ihnen skaliert werden kann. Wenn Sie jedoch die absolute Freiheit haben möchten, jeden Aspekt Ihrer Website im Back-End zu steuern - einschließlich der Art des von Ihnen verwendeten Hostings -, bevorzugen Sie möglicherweise Drupal.

Drupal ist viel schwieriger zu bedienen als Shopify aus einer objektiven Perspektive, aber es kommt mit vielen hervorragenden Funktionen zu genießen. Eines der größten Verkaufsargumente von Drupal ist beispielsweise die erstaunliche Sicherheit, die sicherstellt, dass Sie alle Ihre Daten und Informationen privat halten. Wenn Sie sich mit Code auskennen und keine Angst vor einer Lernkurve haben, ist Drupal eine gute Wahl.

Rebekah Carter

Rebekah Carter ist eine erfahrene Content-Erstellerin, Nachrichtenreporterin und Bloggerin, die sich auf Marketing, Geschäftsentwicklung und Technologie spezialisiert hat. Ihre Expertise umfasst alles von künstlicher Intelligenz über E-Mail-Marketing-Software bis hin zu Geräten mit erweiterter Realität. Wenn sie nicht schreibt, verbringt Rebekah die meiste Zeit mit Lesen, Erkunden der Natur und Spielen.