Was ist Sole Proprietorship?

EinzelunternehmenWas bedeutet Einzelfirma?

Ein Einzelunternehmen ist die einfachste Form der Geschäftsstruktur. Jeder kann ein Einzelunternehmer sein und es gibt keine rechtliche Grundlage für dieses Geschäftsformular. Der Begriff "Einzelunternehmen" bezieht sich einfach auf jemanden, der in irgendeiner Form geschäftlich tätig ist und der für die Schulden dieses Geschäfts verantwortlich ist. Sie können eine Einzelfirma unter Ihrem eigenen Namen oder unter einem Namen wie "Manny's Sandwiches" betreiben. Der DBA-Name ist nur ein Handelsname und schafft keine vom Einzelunternehmer getrennte juristische Person.

Ein Einzelunternehmen bleibt eine sehr beliebte Geschäftsform, weil es einfach und leicht zu erstellen ist und minimale Kosten verursacht. Sie müssen nur Ihren Namen registrieren, und Ihr DBA ist anwendbar. Falls erforderlich, bezahlen Sie für lokale Lizenzen. Sobald das erledigt ist, sind Sie bereit für das Geschäft. Der Nachteil eines Einzelunternehmens ist, dass der Einzelunternehmer für alle Geschäftsschulden verantwortlich ist, und es gibt keinen rechtlichen Schutz gegen Klagen. Wenn ein Einzelunternehmer einen Rechtsstreit verliert, ist er dafür verantwortlich, das Urteil aus seinem eigenen Geld zu bezahlen, wodurch Ersparnisse oder sogar sein Haus in Gefahr gebracht werden könnten.

Da es sich bei dem Einzelunternehmen nicht um eine juristische Person handelt, werden die abgeschlossenen Verträge in der Regel vom Eigentümer des Einzelunternehmens in eigenem Namen unterzeichnet. Zahlungen an das Unternehmen erfolgen auch auf den Namen des Eigentümers, auch wenn sie einen Handelsnamen verwenden, um Geschäfte zu tätigen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Inhaber von Einzeleigentümern das Geschäftsvermögen und ihre persönlichen Vermögenswerte miteinander verbinden, was bei traditionellen Unternehmen und LLCs verboten ist. Viele Unternehmen beginnen als Einzelunternehmen und wandeln sich später in eine der komplexeren Geschäftsstrukturen um.

Da das Einzelunternehmen vom Eigentümer nicht zu unterscheiden ist, bleibt die Besteuerung eine einfache Sache. Einkünfte aus dem Einzelunternehmen werden einfach als Einkommen des Eigentümers besteuert, wobei Erträge und Verluste gemäß Anhang C zusammen mit einem Standardformular 1040 eingereicht werden. Gewinne und Verluste werden in Anhang C berechnet und dann als reguläre Einnahmen an das Formular 1040 übertragen. Dies kann attraktiv sein, da alle Verluste, die das Unternehmen erleidet, dazu genutzt werden können, Erträge aus anderen Quellen auszugleichen.

Ein Nachteil des Einzelunternehmens ist die Notwendigkeit, dass der Eigentümer auch eine Schedule SE einreichen muss, die berechnet, wie viel Steuer auf Selbstständigkeit geschuldet wird. Der Eigentümer muss keine Arbeitslosensteuer zahlen, aber er ist verantwortlich für die volle 15% Sozialversicherungssteuer auf das Bruttoeinkommen. In einem traditionellen Beschäftigungsszenario zahlt ein Arbeitnehmer nur die Hälfte des Sozialversicherungsbedarfs, was für einige neue Einzelunternehmer überraschend sein kann.

Ein weiterer und möglicherweise größerer Nachteil als Einzelunternehmer ist, dass der Geschäftsinhaber persönlich für die Schulden des Unternehmens verantwortlich ist. Dies könnte sehr problematisch werden, wenn ein Eigentümer einen Kredit aufnimmt und später aus irgendeinem Grund aus dem Geschäft ausscheidet. Die Auflösung des Geschäfts würde kein Ende der Schuldenhaftung bedeuten. Stattdessen müsste der Unternehmer den Kredit von seinem persönlichen Vermögen zurückzahlen.

Ein noch katastrophaleres Szenario ist möglich. Angenommen, es liegt ein Unfall zwischen dem Unternehmer oder einem seiner Mitarbeiter vor. Eine Klage könnte gegen den Einzelunternehmer erhoben werden, und selbst ihr persönliches Vermögen wäre gefährdet. Sie könnten alle Ihre Ersparnisse und sogar Ihr Zuhause verlieren!

Wer eine Einzelfirma erwägt, sollte die beiden vorhergehenden Absätze sorgfältig prüfen, bevor er fortfährt. Unternehmen gehen aus dem Geschäft und Unfälle passieren. Es könnte herzzerreißend werden, wenn all Ihre persönlichen Vermögenswerte von einem solchen Ereignis verbraucht werden.

Einer der Vorteile eines Einzelunternehmens ist jedoch die Leichtigkeit, mit der man geschaffen werden kann. Wirklich alles, was benötigt wird, ist der Kauf und Verkauf einer Ware oder Dienstleistung. Es besteht keine Notwendigkeit, besondere Unterlagen einzureichen, allein die Durchführung einer geschäftlichen Tätigkeit macht einen Alleininhaber.

Werde ein E-Commerce-Experte

Geben Sie Ihre E-Mail ein, um die Party zu starten