Umgang mit Creative Block

Früher oder später wird jeder, der in einem kreativen Bereich arbeitet, egal wie talentiert er von Natur aus sein mag, von einer kreativen Blockade betroffen sein. Was gibt einige indiviDuals haben den Vorteil, dass sie besser mit der Situation umgehen können. Mit diesen Tipps sind Sie gut vorbereitet, um das Problem der kreativen Blockade zu überwinden.

1. Vermeiden Sie das Erzwingen von Ideen

Nichts wird einen kreativen Geist schneller zum Schweigen bringen, als dieses Problem gewaltsam zu überwinden. Kreativität entsteht durch Inspiration, und die besten Voraussetzungen, um inspiriert zu werden, werden sein, wenn der Geist entspannt und offen ist.

2. Betrachten Sie Meditation

Seien Sie nicht zu schnell, um diese uralte Technik abzulehnen, um den Kopf für kreativen Input zu öffnen. Viele sehr erfolgreiche Menschen führen zumindest einen Teil ihres Erfolgs auf häufige Meditation zurück. Wenn Sie objektiv darüber nachdenken, ist Meditation sinnvoll.

Die Idee hinter der Meditation besteht im Wesentlichen darin, Ihren Geist zu leeren und sich nicht von Ihren eigenen Gedanken ablenken zu lassen. Dies kann viel Übung erfordern, um perfekt zu werden, aber es wird einfacher, je mehr Sie es tun. Wenn Sie Ihren Verstand erfolgreich leeren und Ihre Gedanken immer noch leer sind und die Natur ein Vakuum verabscheut, gibt es eine Möglichkeit für kreative Bilder, sich einzulassen, und dann könnten Sie Ihre Inspiration finden.

gif von

3. Denken Sie eine Weile über etwas anderes nach

Wenn Sie mit dem Kopf in Ihren Händen sitzen und versuchen, sich auf die Aufgabe zu konzentrieren, werden Sie nicht wirklich irgendwohin gelangen, wenn Sie sich nicht konzentrieren können. Wenn Sie vom Schreibtisch aufstehen, spazieren gehen oder etwas völlig anderes machen, genügt es, Ihren Kopf frei zu bekommen und die kreativen Säfte wieder zum Fließen zu bringen.

Dies ist der Prozess, den der Werbungsguru Joseph Sugarman als Inkubation bezeichnet hat. Es basiert auf der Tatsache, dass Ihr Geist immer arbeitet, auch wenn Sie denken, dass dies nicht der Fall ist. Dies ist die gleiche Basis, auf der Meditation funktioniert. Wenn Sie nicht zulassen, dass sich Ihr bewusster rationaler Verstand einmischt, geben Sie Ihrem unterbewussten kreativen Verstand mehr Freiheit, etwas Wunderbares für Sie zu erzeugen. Seien Sie vorsichtig, dass Sie dieses Konzept nicht zu weit führen. Zwischen Inkubation und Zaudern besteht eine große Kluft.

4. Behalte ein Notizbuch

Inspirierende Ideen können jederzeit zuschlagen. Wenn Sie also Ihre Ideen mit einem Notizbuch sofort notieren, können Sie vermeiden, diese Momente der Inspiration zu vergessen. Eine Alternative könnte die Verwendung der Audioaufnahmefunktion Ihres Mobiltelefons sein, dies erfordert jedoch viel Speicherplatz und ist möglicherweise schwer zu durchsuchen.

5. Behalte ein Traumjournal

Oft sind unsere Träume eine fantastische Inspirationsquelle, wenn wir uns nur daran erinnern könnten! Wenn Sie ein Traumjournal haben, können Sie diese Inspiration dauerhaft beibehalten. Es fällt Ihnen sogar leichter, sich an Ihre Träume zu erinnern, wenn Sie sich daran gewöhnen, ihre Inhalte zu protokollieren.

Illustration von

6. Gehirnsturm

Sie können dies alleine oder in einer Gruppe tun. In einer Brainstorming-Sitzung können Sie frei denken. Dies ist genau das, was Sie brauchen, wenn Ihr Geist völlig durcheinander gerät. Um es einfach zu halten, können Sie Papier verwenden, aber ein Whiteboard ist noch besser.

Beginnen Sie mit dem Hauptthema oder Konzept, und schreiben Sie von dort aus das erste Wort oder die erste Idee, die Ihnen in den Sinn kommt, und wiederholen Sie diese in einer Kettenreaktion, ohne zu versuchen, etwas davon zu analysieren oder zu bewerten, bis der Prozess abgeschlossen ist.

Wenn Sie die Brainstorming-Sitzung abgeschlossen haben, werden Sie möglicherweise feststellen, dass bestimmte Wörter sich von den anderen abheben und die Inspiration liefern, die Sie benötigen.

7. Spielen Sie das Spiel „Was wäre wenn“

Dieser ist wirklich einfach. Sie erstellen einfach eine Liste von Fragen, die mit „Was wäre wenn“ beginnen und sich irgendwie auf das Thema beziehen, das Sie erstellen möchten, und versuchen dann, die Fragen zu beantworten. Es kann tatsächlich Spaß machen, andere Personen in den Prozess der Erstellung der Fragenliste einzubeziehen. Nach diesem Prozess können sich einige Ideen als gute Ideen herausstellen.

8. Geh weg von deinen Ablenkungen

Sie können feststellen, dass das Problem nicht Sie selbst ist, sondern etwas in Ihrer Arbeitsumgebung, das Sie ablenkt und Sie daran hindert, diese kreativen Ideen zu entwickeln. Manchmal ist es am besten, aus dem Büro herauszukommen und eine ablenkungsfreie Umgebung zu finden, in der Sie klar denken können.

Illustration von

9. Frag einen Freund

Es gibt ein altes Sprichwort: "Ein geteiltes Problem ist ein halbiertes Problem". Das ist jedenfalls die optimistische Sichtweise. Manchmal brauchen Sie nur Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen, ohne dass Ihre eigenen Gedanken in die Quere kommen.

Achten Sie darauf, sich nicht zu sehr von dieser Technik abhängig zu machen. Sie möchten immer noch ohne Hilfe Ihre eigenen Ideen haben.

Übrigens müssen die Ideen, die Ihr Freund vorschlägt, keine guten sein. Wenn Sie einen schrecklichen Vorschlag von einem anderen hören, werden Sie manchmal an eine viel bessere Idee denken, die eigentlich der ganze Sinn Ihrer Ziele ist.

10. Tu etwas, was du nicht hasst

Dies ist nicht der schönste Vorschlag auf der Liste, aber Sie werden staunen, wie effektiv er sein kann. Wenn Sie sich an einer Aktivität beteiligen, die Sie nicht mögen, z. B. Unkraut ziehen, werden Sie feststellen, dass Ihr Herz wirklich nicht darin ist. Unter diesen Umständen ist es für den Geist natürlich, zu einem besseren Ort zu wandern, und dort können Sie einfach die Antwort auf Ihr Problem finden.

In gewisser Weise ist dies das Gegenteil der Inkubationsmethode. Bei dieser Methode werden Sie dazu ermutigt, Aktivitäten zu machen, die Sie als angenehm empfinden und die für die meisten Menschen funktionieren. Es ist nicht überraschend, dass dies eine bessere Option ist, wenn es für Sie funktioniert.

Dann gibt es diese Methode, bei der es darum geht, Dinge zu tun, die Sie als unangenehm empfinden. Bei beiden Methoden lenken Sie das Bewusstsein durch Aktivität ab. Die Funktionsweise des Unterbewusstseins ist immer noch ein Rätsel, aber klar ist, dass es funktioniert. Sie müssen nur den richtigen Weg finden, damit es funktioniert.

Abschließende Gedanken

Oben sind zehn Methoden beschrieben, mit denen Sie Ihre Kreativität anregen und einen kreativen Block überwinden können. Es gibt keine einzige Methode, die am besten funktioniert oder die jedes Mal funktioniert, aber alle diese Tools können unter den richtigen Umständen effektiv sein. Verwenden Sie so viele oder so wenig wie Sie benötigen, und Sie sollten leichter finden, welche Inspiration Sie suchen.

Headerbild mit freundlicher Genehmigung von

Bogdan Rancea

Bogdan ist Gründungsmitglied von Inspired Mag und hat in diesem Zeitraum fast 6-Jahre Erfahrung gesammelt. In seiner Freizeit studiert er gern klassische Musik und erforscht die bildende Kunst. Er ist auch ziemlich besessen von Fixies. Er besitzt bereits 5.

Kommentare 0 Antworten

Hinterlassem Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet

Rating *

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Werde ein E-Commerce-Experte

Geben Sie Ihre E-Mail ein, um die Party zu starten